english français

Grenzenlos lebenswert

Erzähltheater mit Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Ronald McDonald Haus

30.11.2018 - Vorgelesen wurde die Geschichte "Die kleine Maus sucht einen Freund"

Die Mädchen und Buben genossen sichtlich den Vortrag von OB Jürgen Dupper, allen voran der kleine Leonhard, der es sich auf dem Arm des Stadtoberhaupts gemütlich machte. Ebenfalls mit dabei waren Theresa Humer (hinten, rechts), Leiterin des Passauer Ronald McDonald Hauses, die ehrenamtl. Mitarbeiterin Monika Hatz (hinten, links) sowie Nicole Richter (vorne, links) von der Uni-Kinderkrippe.
Erzähltheater mit OB Dupper im Ronald McDonald Haus

Für eine ganz besondere Abwechslung sorgte kürzlich Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Ronald McDonald Haus in der Bischof-Altmann-Straße. Auf Einladung von Leiterin Theresa Humer besuchte er die Einrichtung und präsentierte den dort untergebrachten Kindern und ihren Eltern sowie einer Abordnung aus der benachbarten Uni-Kinderkrippe „Krümelkiste“ die Geschichte „Die kleine Maus sucht einen Freund“ von Eric Carle als Kamishibai.

Kamishibai ist eine Form des Erzähltheaters aus Japan, bei dem die Handlung durch Bildtafeln ähnlich einer Bühne in einem Rahmen dargestellt wird. Gebannt lauschten die kleinen und großen Zuhörer den Worten des Stadtoberhaupts und verfolgten die entsprechende Bilder. Zum Glück ging am Ende alles gut aus, so dass sich alle im Anschluss noch einen kleinen Imbiss schmecken lassen konnten.

Insgesamt gibt es in Deutschland 22 Ronald McDonald Häuser, die von der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung getragen werden. Sie bieten Eltern und Geschwistern schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit. In Passau ist das Ronald McDonald Haus mit Elternhaus und Oase direkt in der Kinderklinik Dritter Orden untergebracht, ein bundesweit einmaliger Ansatz.

Zurück nach Oben